Anleitungen zum Verschlüsseln von Daten und Kommunikation

Unterwegs oder ohne eigenen oder festen PC verschlüsseln

Mobile E-Mailverschlüsselung für Windows mit Thunderbird Portable

Windows-NutzerInnen können sich das E-Mailprogramm Thunderbird Portable auf einen USB-Stick installieren und damit auch mit fremden Windows-PCs E-Mail verschlüsseln.

Damit muss mensch jedoch der kompletten Betriebssystem- und Softwareumgebung der jeweils verwendeten PCs vertrauen.

Mobile Dateiverschlüsselung für Windows mit Truecrypt im Traveler Mode

Wer auf einem mobilen Datenträger wie externer Festplatte oder USB-Stick seine Dateien und Verzeichnisse verschlüsselt ablegen und diese mit Windows auf fremden PCs nutzen möchte, kann hierzu das Verschlüsselungstool Truecrypt im sogenannten Traveler Mode nutzen.

Allerdings muss, falls Sie nicht mit Administratorrechten arbeiten dürfen, Truecrypt hierzu bereits auf dem genutzten Windows-PC installiert sein.

Das Vorgehen entspricht dem bei der Verschlüsselung eines USB-Sticks oder einer externen Festplatte unter Windows.

Doch auch hierbei muss mensch jedoch der kompletten Betriebssystem- und Softwareumgebung der jeweils verwendeten PCs vertrauen.

Mobile Universallösung Privatix Livesystem

Nicht alle, die bei der Internetnutzung und Kommunikation auf Privatsphäre wert legen oder sensible Daten bearbeiten, haben hierfür immer einen eigenen PC mit entsprechend sicher eingerichtetem und mit den nötigen Tools ausgestattetem Betriebssystem zur Verfügung bzw. können oder wollen diesen ständig mitnehmen.

Deshalb gibt es das Privatix Live-System. Dabei handelt es sich um ein von USB-Stick oder einer externen Festplatte startendes und einfach zu bedienendes Betriebssystem zur sicheren, mobilen und vor allem Privatsphäre erhaltenden Internetnutzung und Kommunikation sowie zur sicheren Bearbeitung und Verschlüsselung privater Daten.

Hierfür ist neben Standardanwendungen wie z.B. Browser, E-Mailprogramm, Textverarbeitung und Bildbetrachter zahlreiche Datenschutz- und Verschlüsselungssoftware eingebunden.

Da das komplette Betriebssystem und alle Anwendungen zur Laufzeit von USB-Stick oder der mobilen Festplatte geladen werden, sind auf dem jeweils verwendeten PC weder freier Speicherplatz noch eine Installation oder bestimmte Betriebssysteme oder Programme erforderlich.

Private Daten und Einstellungen, wie z.B. Dokumente, eMails oder PGP-Schlüssel werden dabei nicht auf dem genutzten PC sondern ausschliesslich auf dem verschlüsselten USB-Stick bzw. auf der verschlüsselten externen Festplatte gespeichert und bleiben so selbst bei Verlust oder Diebstahl des Datenträgers durch ein Passwort geschützt.

So kann mensch - ohne der Sicherheit des dortigen, unter Umständen mit Trojanern und Software-Keyloggern verseuchten Betriebssystems vertrauen oder bestimmte Tools voraussetzen zu müssen - fremde Computer nutzen und trotz dieser Mobilität hohe Datenschutzstandards wahren oder sich zusätzlich zu seiner normalen Betriebssysteminstallation auf einem externen Datenträger eine abgeschottete Umgebung für besonders sensible Daten oder Kommunikation einrichten (z.B. für Onlinebanking, Tagebücher oder E-Mailverschlüsselung).

Metainformationen zum Text
URL:http://selbstdatenschutz.info/mobil
Version:01.09.2008
Autor: Markus Mandalka
Tags: Howto, Mobilität, mobil, tragbar, mitnehmen, kein eigener PC, LiveCD, Live-CD, USB Stick, USB-Stick, externes Laufwerk, USB-Speicher, USBStick, USBSpeicher, USB Stick, USB-Flash-Laufwerk, Passwortschutz, Passwortabfrage, Daten schützen, mit Passwort schützen, Dateien mit Passwort schützen, Kennwort, Privat, Private Daten, sicher kommunizieren, sichere Kommunikation

Warum Selbstdatenschutz?

Datenspuren und Datenschmutz

Datenspeicherung vermeiden

Daten schützen

Verschlüsseln mit GNU/Linux

Verschlüsseln mit Windows

Über uns